Engel der Nacht (Roman) by Becca Fitzpatrick

By Becca Fitzpatrick

Show description

Read or Download Engel der Nacht (Roman) PDF

Similar german_2 books

Contra arma verbis. Der Redner vor dem Volk in der späten römischen Republik

Die Redekunst vor dem Volk im 1. Jahrhundert v. Chr. als point der politischen Strategie der Politiker sowie die artwork und Weise, wie ihre Reden die Bevolkerung Roms erreichten und diese beeinflussten, sind die Hauptthemen dieses Buches. Die romischen Volksversammlungen (contiones) werden als Schauplatz der politischen Debatte, als Rahmen fur eine direkte Verbindung mit der Plebs, als Quelle der Popularitat eines Redners sowie der politischen Propaganda untersucht.

Extra info for Engel der Nacht (Roman)

Example text

Langsam stieg mir die Röte ins Gesicht. «, sagte ich. Die Klasse kicherte. « Ich konnte Vee hinter mir lachen hören. Meine Kehle schien sich zusammenzuschnüren. « Ohne es zu wollen, sah ich zu Patch hinüber. Er saß in seinem Stuhl, so bequem zurückgelehnt, dass es nur wenige Zentimeter vom Fläzen entfernt war, und musterte mich mit offensichtlicher Genugtuung. Dann ließ er sein Piratenlächeln aufblitzen und bewegte lautlos die Lippen: Wir warten. Ich legte meine Hände auf die Tischplatte, in der Hoffnung, dass ich insgesamt gefasster aussah, als ich mich fühlte.

Irgendjemand hatte sie so zurechtgebogen, dass sie sich umarmten, und abgesehen von an einigen ausgewählten Stellen drapierten, künstlichen Blättern waren sie nackt. Über ihren Köpfen stand in dicker rosafarbener Kreide: WILLKOMMEN BEI DER MENSCHLICHEN FORTPFLANZUNG (SEX) Vee Sky neben mir verkündete: »Genau das ist der Grund, warum die Schule keine Fotohandys erlaubt. Es bräuchte nicht mehr als ein paar Bilder davon in der eZine, und das Schulamt würde Bio streichen. «, fragte ich. « �Vee? « Sie zwinkerte mir zu, gerade als uns die Schulglocke auf die Plätze schickte, nebeneinander an unserem Tisch.

Fantastisch. Wenn das so weiterging, würde ich an meiner Aufgabe vollständig scheitern. Ich sah starr nach vorn, aber ich hörte das sanfte Gleiten seines Stiftes. Er schrieb, und ich wollte wissen, was. Zehn Minuten Nebeneinandersitzen qualifizierten ihn wohl kaum zu irgendwelchen Annahmen über mich. Als ich einen verstohlenen Blick zur Seite riskierte, sah ich, dass auf seinem Blatt schon einige Zeilen standen, und der Text wuchs. «, fragte ich. �Und sie spricht Englisch«, sagte er, während er es notierte, jeder Zug seiner Hand ebenso geschmeidig wie träge.

Download PDF sample

Rated 4.22 of 5 – based on 50 votes