Geschichte der USA (Beck Wissen), 9. Auflage by Horst Dippel

By Horst Dippel

Show description

Read Online or Download Geschichte der USA (Beck Wissen), 9. Auflage PDF

Similar german_2 books

Contra arma verbis. Der Redner vor dem Volk in der späten römischen Republik

Die Redekunst vor dem Volk im 1. Jahrhundert v. Chr. als aspect der politischen Strategie der Politiker sowie die artwork und Weise, wie ihre Reden die Bevolkerung Roms erreichten und diese beeinflussten, sind die Hauptthemen dieses Buches. Die romischen Volksversammlungen (contiones) werden als Schauplatz der politischen Debatte, als Rahmen fur eine direkte Verbindung mit der Plebs, als Quelle der Popularitat eines Redners sowie der politischen Propaganda untersucht.

Additional resources for Geschichte der USA (Beck Wissen), 9. Auflage

Sample text

Das Gespenst der Sezession tauchte auf. Doch kaum hatten die Federalists in Hartford ihre Resolution verabschiedet, konnten amerikanische Truppen unter Andrew Jackson am 8 . Januar 1 8 1 5 eine britische Armee bei New Or­ leans vernichtend schlagen. Noch wusste man in Amerika nichts von dem Friedensschluss, und das Land konnte endlich einen Sieg und einen nationalen Helden feiern. In der Euphorie dieses für den Krieg völlig belanglosen Ereignisses bekamen die Be­ schlüsse von Hartford leicht den Beigeschmack des Landesver­ rats, und sie haben den endgültigen Untergang der Partei der Federalists daher nur beschleunigt.

Die sich mehrenden Kritiker warfen dem Staatenbund nach Kriegsende mangelnde Handlungsfähigkeit vor, obwohl dieser die Armee demobilisiert und die Schuldenfrage weitge­ hend gelöst hatte. Sein größtes, bleibendes Werk war die North­ west Ordinance vom Juni 1 7 87, mit der - nachdem es gelungen war, alle Staaten zur Aufgabe ihrer Landansprüche jenseits der Appalachen zu bewegen - das Gebiet nördlich des Ohio in fünf Territorien eingeteilt wurde. Jedes sollte als gleichberechtigter Staat in die Union aufgenommen werden, wenn es die Einwoh­ nerzahl des kleinsten der bestehenden Staaten erreicht und sich eine republikanische Verfassung gegeben hatte: Es sind die bis heute bestehenden Grundsätze zur Aufnahme neuer Staaten in die Union, wie sie bislang letztmalig 1 9 5 9 mit der Aufnahme von Alaska und Hawaii angewandt wurden.

Hingegen ist die Rolle der Staaten in der Union neu geordnet worden, zumal die seit den Tagen der Kentucky-und­ Virginia-Resolutionen in den Südstaaten virulente Staatsrechts­ doktrin nun offiziell begraben war. Die Suprematie des Bundes war fortan unbestritten. Schließlich war die politische Land­ schaft aufgrund eines neuen Zweiparteiensystems neu geordnet, V. Bürgerkrieg und Wiederaufbau (I 86I-I877) 57 wobei die « Demokraten » eindeutig die Partei des Südens und damit die der Minderheit waren, bis sie Franklin D.

Download PDF sample

Rated 4.64 of 5 – based on 34 votes