Hochschulzugang und Bologna-Prozess: Bildungsreform am by Sabine Klomfaß

By Sabine Klomfaß

Show description

Read Online or Download Hochschulzugang und Bologna-Prozess: Bildungsreform am Übergang von der Universität zum Gymnasium PDF

Best german_2 books

Contra arma verbis. Der Redner vor dem Volk in der späten römischen Republik

Die Redekunst vor dem Volk im 1. Jahrhundert v. Chr. als aspect der politischen Strategie der Politiker sowie die artwork und Weise, wie ihre Reden die Bevolkerung Roms erreichten und diese beeinflussten, sind die Hauptthemen dieses Buches. Die romischen Volksversammlungen (contiones) werden als Schauplatz der politischen Debatte, als Rahmen fur eine direkte Verbindung mit der Plebs, als Quelle der Popularitat eines Redners sowie der politischen Propaganda untersucht.

Extra info for Hochschulzugang und Bologna-Prozess: Bildungsreform am Übergang von der Universität zum Gymnasium

Sample text

Außerdem wird die „Förderung der Attraktivität des europäischen Hochschulraums“ (Prager Kommuniqué, S. ) durch die Konzeption eines gemeinsamen Qualifikationsrahmens und die Entwicklung von Steuerungselementen für die Qualitätssicherung genannt. Dabei 47 geht es vor allem darum, den europäischen Hochschulraum im weltweiten Bildungsmarkt besser zu positionieren. Für den Prozess selbst ist auffallend, dass das Verfahren stärker institutionalisiert wird: Die Einrichtung einer Vorbereitungsgruppe (Ausschuss) für die nächste Konferenz und einer Bologna Follow-up Group (kurz: BFUG) werden beschlossen.

Dies ist im Sinne einer Selbstverpflichtung gedacht: Die Minister legen auf den Bologna-Konferenzen Handlungsfelder und Ziele fest, die in ihren Ländern jeweils politisch verantwortet, innerhalb einer bestimmten Zeit in nationales Recht umgesetzt und so in die verschiedenen Hochschulsystemen implementiert werden sollen. Auf diesem Wege wird ein gemeinsames Vorgehen möglich, ohne dass die Mitgliedsländer ihre Kompetenzen an eine supranationale Institution abgeben müssten. Schriewer (2007, S. ) betont, dass die Strategie der Konferenzen, Treffen etc.

Hintergrundinformationen zum Gründungstreffen in Salamanca bietet Walter (2006, S. 136–138). Die Botschaft von Graz zwei Jahre später geht mit der europäischen Bildungspolitik weiter konform: Die EUA verknüpft strategisch soziale und wirtschaftliche Aspekte, wenn der Erfolg des Bologna-Prozesses als abhängig davon definiert wird, dass sich die Universitäten „der Herausforderung des globalen Wettbewerbs stellen und sich zugleich für die Stärkung der Zivilgesellschaft in ganz Europa einsetzen“ (EUA 2003, S.

Download PDF sample

Rated 4.38 of 5 – based on 48 votes