Individualisierung und Integration: Neue Konfliktlinien und by Peter Sopp, Ulrich Beck

By Peter Sopp, Ulrich Beck

Inhalt
Von vielen Autoren wird Individualisierung gleichgesetzt miteinem Zerfall des Zusammenhalts moderner Gesellschaften. Die Beiträge desBandes versuchen im Gegensatz zu dieser Auffassung zu zeigen, daßIndividualisierung eher als ein neuer Modus der Integration verstanden werdenkann. Aus dem Inhalt: Einleitung Ulrich Beck/Peter Sopp: Individualisierung und Integration -eine Problemskizze Zum Konzept Individualisierung Monika Wohlrab-Sahr: Individualisierung: Differenzierungsprozeßund Zurechnungsmodus Wolfgang Engler: ¶Aushandlungsgesellschaft¶ DDR Individualisierung: Eine Bedrohung gesellschaftlicherIntegration? Ronald Hitzler: ¶Der Vorhang im Tempel zerreißt...¶.Orientierungsprobleme im Übergang zu einer 'anderen' Moderne Elisabeth Beck-Gernsheim: Stabilität der Familie oder Stabilitätdes Wandels? Peter A. Berger: Individualisierung und sozialstrukturelleDynamik Neue soziale Spaltungslinien Michael Vester: Soziale Milieus und Individualisierung Peter Sopp: Dynamische Differenzierung: Der Umbruch inOstdeutschland als Differenzierungsprozeß Lutz Leisering: Individualisierung und ¶sekundäreInstitutionen¶ - der Sozialstaat als Voraussetzung des modernenIndividuums Gerd Mutz: Arbeitslosigkeit und gesellschaftlicheIndividualisierung Ausblick Ulrich Beck: Die eindeutige Sozialstruktur: used to be heißt Armut, wasReichtum in der 'Selbst-Kultur'?

Show description

Read or Download Individualisierung und Integration: Neue Konfliktlinien und neuer Integrationsmodus? PDF

Similar social sciences books

Altersbilder und Altenhilfe: Zum Wandel der Leitbilder von Altenhilfe seit 1950

Birgit Baumgartl ist als Beraterin/Dozentin in einer Unternehmensberatung tätig, die sich auf soziale Unternehmen und Wohlfahrtsverbände spezialisiert hat.

Die Entgrenzung der Männlichkeit: Verstörungen und Formierungen des Mannseins im gesellschaftlichen Übergang

Das Buch liefert eine umfassende Darstellung und examine der Entwicklung von Mannsein und Männlichkeit im Strukturwandel derArbeitsgesellschaft. Im Vordergrund steht die those, dass der neue Kapitalismus nach einer Sozialform Mann drängt, in deren Sog Mannsein und Männlichkeit zunehmend geraten. Im Mittelpunkt des Buches steht die those, dass die neuen technologisch-ökonomischen Strömungen Vergesellschaftungstendenzen freisetzen und nach entsprechenden Sozialformen suchen, die das Geschlechterverhältnis und die Männerrolle und das Mannsein neu, wenn auch ambivalent strukturieren.

Kirchlichkeit und Religiosität in Ostmittel- und Osteuropa: Entwicklungen – Muster – Bestimmungsgründe

Wenn in letzter Zeit vom Aufschwung der faith die Rede struggle, dann wurde immer wieder auch auf die scenario in Ostmittel- und Osteuropa verwiesen. Inwieweit hält eine solche Behauptung den empirischen Gegebenheiten stand? Olaf Müller untersucht in seiner Arbeit folgende Fragestellungen: Wie stellte sich die scenario im Hinblick auf die Kirchlichkeit und Religiosität der Menschen in den postkommunistischen Ländern unmittelbar nach dem politischen Umbruch dar, und wie hat sich das religiöse Feld seitdem entwickelt?

The Palgrave Handbook of Gender and Healthcare

An authoritative, state of the art assortment that brings jointly key specialists to supply an summary of the sector. This new paperback version contains three new chapters on human assets and healthiness, end-of-life care and complementary and replacement drugs in addition to thorough updates to the creation and end.

Extra info for Individualisierung und Integration: Neue Konfliktlinien und neuer Integrationsmodus?

Sample text

Wer mit der Macht spielte, spielte zu ihren Bedingungen. Wer sie uberredete, sprach ihre Sprache. Wer ihr etwas abhandelte, zahlte ihren Preis, den Preis der Selbstenthiillung. Mochte diese auch gezielt und taktisch sein, Teil einer Inszenierung - man legte sich fest und konnte jederzeit bei dem Wort genommen werden, das man angeblich nur zum Schein gegeben hatte. Und manchmal niitzten alle Kiinste nichts. D,as StUck miBlang, aus objektiven oder subjektiven Grunden, wie weitere Beispiele aus Reihers Textsammlung belegen.

A. 1993). Ein plattes Beispiel etwa ist das Gesetz gegen Vergewaltigung in der Ehe. Diese juristische Regelung betrachten die meisten vemilnftigen Menschen als zivilisatorischen Fortschritt. iltnisses zwischen Ehemann und Ronald Hitzler 56 gen die Konsequenz der Grundidee des modemen Zusammenlebens: eine tiber das demokratische Staatswesen geregelte formale Gleichbehandlung aller. Das heillt, man steht in einer direkten Beziehung zu einem relativ abstrakten System, das formal alle gleich behandelt, und regelt zunehmend die Beziehungen zu anderen Menschen tiber dieses System.

Inzwischen wissen wir, daB dem keineswegs so ist, sondem daB vielmehr die religiosen Bedlirfnisse lediglich zunehmend auBerhalb bzw. jenseits der Kirchen verrichtet werden (vgl. LUCKMANN 1980). Wir wissen auch, daB selbst bzw. gerade viele religios engagierte Gemeindemitglieder ihrer Kirche als Organisation (und Institution) kritisch und mit Vorbehalt gegenliberstehen. Kurz gesagt: "Glauben ist - kaum revidierbar - von einer Vorgabe zu einer Aufgabe geworden" (SOEFFNER 1995). So gesehen scheint, je nachdem, wie man die biblische Metapher deuten will, entweder in der Tat "der Vorhang im Tempel" im Sinne der gelingenden auBeren Darstellung des Numinosen hin zum faktischen religiosen Empfmden zu zerreiBen, oder, wenn man den Vorhang denn eher als ein Trennendes, Abschirmendes verstehen will: immer neue und undurchdringlichere Vorhange scheinen sich zwischen die tradierten Religions-Institutionen und die immer vielfliltigeren und zum Teil auch 'unsichtbareren' religiosen Praktiken der Menschen zu schieben (vgl.

Download PDF sample

Rated 4.75 of 5 – based on 14 votes