Kleine Geschichte der Deutschen Gesellschaft für by Peter Horn, Hans-Georg Herrlitz, Christa Berg

By Peter Horn, Hans-Georg Herrlitz, Christa Berg

Die Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) kann 2004 auf eine 40-jährige Geschichte zurückblicken, in der sie als Fachgesellschaft der bundesdeutschen Erziehungswissenschaftler die Interessen des Faches nach innen wie nach außen vertreten hat. Diese Geschichte wird anhand der Vorstandsakten in den wesentlichen Zügen nachgezeichnet. Dabei werden die Mitgliederfragen und die innere Struktur der DGfE ebenso thematisiert wie ihre internationale Vernetzung, die Probleme der deutsch-deutschen Kontakte und Vereinigung und die Arbeitstagungen und Kongresse. In weiteren Abschnitten werden die Forschungsförderung, die Fragen der Studienreform sowie die Debatten um das bildungs- und hochschulpolitische Mandat behandelt. Zugleich wird damit die Bedeutung der DGfE für die Entwicklung der Erziehungswissenschaft in der Bundesrepublik Deutschland herausgearbeitet.

Show description

Read Online or Download Kleine Geschichte der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft: Eine Fachgesellschaft zwischen Wissenschaft und Politik PDF

Similar social sciences books

Altersbilder und Altenhilfe: Zum Wandel der Leitbilder von Altenhilfe seit 1950

Birgit Baumgartl ist als Beraterin/Dozentin in einer Unternehmensberatung tätig, die sich auf soziale Unternehmen und Wohlfahrtsverbände spezialisiert hat.

Die Entgrenzung der Männlichkeit: Verstörungen und Formierungen des Mannseins im gesellschaftlichen Übergang

Das Buch liefert eine umfassende Darstellung und examine der Entwicklung von Mannsein und Männlichkeit im Strukturwandel derArbeitsgesellschaft. Im Vordergrund steht die those, dass der neue Kapitalismus nach einer Sozialform Mann drängt, in deren Sog Mannsein und Männlichkeit zunehmend geraten. Im Mittelpunkt des Buches steht die those, dass die neuen technologisch-ökonomischen Strömungen Vergesellschaftungstendenzen freisetzen und nach entsprechenden Sozialformen suchen, die das Geschlechterverhältnis und die Männerrolle und das Mannsein neu, wenn auch ambivalent strukturieren.

Kirchlichkeit und Religiosität in Ostmittel- und Osteuropa: Entwicklungen – Muster – Bestimmungsgründe

Wenn in letzter Zeit vom Aufschwung der faith die Rede conflict, dann wurde immer wieder auch auf die scenario in Ostmittel- und Osteuropa verwiesen. Inwieweit hält eine solche Behauptung den empirischen Gegebenheiten stand? Olaf Müller untersucht in seiner Arbeit folgende Fragestellungen: Wie stellte sich die scenario im Hinblick auf die Kirchlichkeit und Religiosität der Menschen in den postkommunistischen Ländern unmittelbar nach dem politischen Umbruch dar, und wie hat sich das religiöse Feld seitdem entwickelt?

The Palgrave Handbook of Gender and Healthcare

An authoritative, state of the art assortment that brings jointly key specialists to supply an summary of the sector. This new paperback variation contains three new chapters on human assets and wellbeing and fitness, end-of-life care and complementary and replacement drugs in addition to thorough updates to the creation and end.

Extra resources for Kleine Geschichte der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft: Eine Fachgesellschaft zwischen Wissenschaft und Politik

Sample text

1), und von den Kommissionsplänen für "Pädagogische Anthropologie" sowie für "Ausbildungsformen der Jugendstufe" ist in den Akten zunächst überhaupt keine Rede mehr. Nur eine einzige Gründungsinitiative scheint bereits in den frühen Jahren wirklich erfolgreich gewesen zu sein: die Kommission für "VergleiDGtE der chende Erziehungswissenschaft", damals noch vorwiegend "Vergleichende Pädagogik" genannt. Nachdem sie sich auf der Kasseler Mitgliederversammlung als Arbeitsgruppe unter der Federführung von Gottfried Hausmann vorgestellt hatte und dort zur Fortsetzung ihrer Bemühungen ermuntert worden war, nutzte sie im Juni 1965 den Anlass einer Tagung der "Comparative Education S ociery in Europe" (CESE) in Berlin, um die Umwandlung in eine regelrechte Kommission und die Überführung in die DGtE zu beschließen.

Statt dessen konzentrierte er sich jetzt voll und ganz darauf, den zweiten Versuch für eine Struktur- und Satzungsreform gründlicher vorzubereiten und im Hinblick auf die nächste Mitgliederversammlung die Weichen rechtzeitig zu stellen. , TOP 11). 1997 in Göttingen statt (vgl.

Sie wurde künftig beibehalten. In das Prozedere trat Routine ein. Die Ehrenmitgliedschaft wurde seitdem angetragen und angenommen von Andreas Flitner, Carl-Ludwig Furck, Doris Knab, Hans-Georg Herrlitz, Christa Berg und Helmut Heid. 35 2. Einheit und Vielfalt der Disziplin. Zur Entstehung und Entwicklung von Arbeitsgemeinschaften, Kommissionen und Sektionen Schon auf der ersten Sitzung des ersten gewählten Vorstands der DGfE stand neben der Verteilung der Vorstandsämter und der weiteren Rekrutierung von Vereinsmitgliedern vor allem eine Frage auf der Tagesordnung: IVie soll die Binnenstrukturder neu gegründeten Gesellschaft beschaffen sein?

Download PDF sample

Rated 4.21 of 5 – based on 4 votes