Konzepte der Kulturwissenschaften: Theoretische Grundlagen — by Ansgar Nünning, Vera Nünning

By Ansgar Nünning, Vera Nünning

Der Band "Konzepte der Kulturwissenschaften" bietet Orientierung in einem interdisziplinären Diskussionsfeld, das inzwischen selbst für Fachleute kaum noch überschaubar ist. Er informiert über die gegenwärtigen kulturwissenschaftlichen Diskussionen - insbesondere in den Literaturwissenschaften - und gibt einen systematischen und umfassenden Überblick über die verschiedenen Ansätze wie Kultursemiotik, Kulturanthropologie und New Historicism. Weitere Kapitel widmen sich der Medienwissenschaft, kulturwissenschaftlicher Geschlechterforschung, Fragen des kulturellen Gedächtnisses oder interkultureller Kommunikation.

Show description

Read Online or Download Konzepte der Kulturwissenschaften: Theoretische Grundlagen — Ansätze — Perspektiven PDF

Similar social sciences books

Altersbilder und Altenhilfe: Zum Wandel der Leitbilder von Altenhilfe seit 1950

Birgit Baumgartl ist als Beraterin/Dozentin in einer Unternehmensberatung tätig, die sich auf soziale Unternehmen und Wohlfahrtsverbände spezialisiert hat.

Die Entgrenzung der Männlichkeit: Verstörungen und Formierungen des Mannseins im gesellschaftlichen Übergang

Das Buch liefert eine umfassende Darstellung und examine der Entwicklung von Mannsein und Männlichkeit im Strukturwandel derArbeitsgesellschaft. Im Vordergrund steht die those, dass der neue Kapitalismus nach einer Sozialform Mann drängt, in deren Sog Mannsein und Männlichkeit zunehmend geraten. Im Mittelpunkt des Buches steht die those, dass die neuen technologisch-ökonomischen Strömungen Vergesellschaftungstendenzen freisetzen und nach entsprechenden Sozialformen suchen, die das Geschlechterverhältnis und die Männerrolle und das Mannsein neu, wenn auch ambivalent strukturieren.

Kirchlichkeit und Religiosität in Ostmittel- und Osteuropa: Entwicklungen – Muster – Bestimmungsgründe

Wenn in letzter Zeit vom Aufschwung der faith die Rede struggle, dann wurde immer wieder auch auf die scenario in Ostmittel- und Osteuropa verwiesen. Inwieweit hält eine solche Behauptung den empirischen Gegebenheiten stand? Olaf Müller untersucht in seiner Arbeit folgende Fragestellungen: Wie stellte sich die scenario im Hinblick auf die Kirchlichkeit und Religiosität der Menschen in den postkommunistischen Ländern unmittelbar nach dem politischen Umbruch dar, und wie hat sich das religiöse Feld seitdem entwickelt?

The Palgrave Handbook of Gender and Healthcare

An authoritative, state of the art assortment that brings jointly key specialists to supply an summary of the sphere. This new paperback version contains three new chapters on human assets and health and wellbeing, end-of-life care and complementary and replacement drugs in addition to thorough updates to the creation and end.

Extra resources for Konzepte der Kulturwissenschaften: Theoretische Grundlagen — Ansätze — Perspektiven

Example text

Nennt man >Zeichensystem<. Die Semiotik untersucht also Zeichen im Hinblick auf ihr Funktionieren in Zeichenprozessen im Rahmen von Zeichensystemen. Das Wort >Kultur< (lat. cultura = >Bebauung, Bearbeitung, Ausbildung<) geht zurück auf das lateinische Verb colere: >pflegen, veredeln, verehren<. Dementsprechend bezeichnete Johann Gottfried Herder (1887) mit ihm den Prozeß der Selbsterziehung der Individuen und der Gesellschaft (bzw. des gesamten Menschengeschlechts; vgl. Wefelmeyer 1984). Seit Edward B.

Schorn-Schütte, Luise: Karl Lamprecht. Kulturgeschichtsschreibung zwischen Wissenschaft und Politik. Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht 1984. : Untersuchungen zur Kulturtheorie Theodor Litts. Neue Zugänge zu seinem Werk. Weinheim: Deutscher Studien Verlag 1990a. : »Wert - Symbol - Wissen. ): Kultur. Bestimmungen im 20. Jahrhundert. Frankfurt a. : Suhrkamp 1990b, S. 132-155. Schulze, Gerhard: Die Erlebnisgesellschaft. Kultursoziologie der Gegenwart. Frankfurt a. I New York: Campus 1992. : Philosophische Kultur.

54-96. Cicero, Marcus Tullius: Ciceronis Tusculanarum disputationum libri V. Stuttgart: Teubner 1957 [Nachdr. der 5. Auflage 1912]. Daniel, Ute: Kompendium Kulturgeschichte. Theorien, Praxis, Schlüsselwörter. Frankfurt a. : Suhrkamp 2001. Dux, Günter: Historisch-genetische Kultur. Instabile Welten. Zur prozessualen Logik im kulturellen Wandel. Weilerswist: Velbrück 2000. Eco, Umberto: Il segno. : Zeichen. Einführung in einen Begriff und seine Geschichte. Frankfurt a. : Suhrkamp 1977). Elias, Norbert: Über den Prozeß der Zivilisation.

Download PDF sample

Rated 5.00 of 5 – based on 5 votes