Leistungsphysiologie. Grundlagen für Trainer, by Josef Tomasits, Paul Haber

By Josef Tomasits, Paul Haber

Der Band bietet Grundlagenwissen aus der sportmedizinischen Forschung und stellt dabei Leistungsdiagnostik und medizinische Trainingslehre sowie die physiologischen ?nderungen unter einmaliger k?rperlicher Belastung bzw. regelm??igem education in den Mittelpunkt. Neben aktuellen Forschungsergebnissen enth?lt die four. Auflage ein neues Kapitel mit „Trainingsrezepten“ bei verschiedenen Indikationen. Au?erdem bietet die Neuauflage erstmals eine solide foundation f?r die qualifizierte Ausbildung in der medizinischen Trainingstherapie.

Show description

Read or Download Leistungsphysiologie. Grundlagen für Trainer, Physiotherapeuten und Masseure, 4. Auflage PDF

Similar german_2 books

Contra arma verbis. Der Redner vor dem Volk in der späten römischen Republik

Die Redekunst vor dem Volk im 1. Jahrhundert v. Chr. als point der politischen Strategie der Politiker sowie die artwork und Weise, wie ihre Reden die Bevolkerung Roms erreichten und diese beeinflussten, sind die Hauptthemen dieses Buches. Die romischen Volksversammlungen (contiones) werden als Schauplatz der politischen Debatte, als Rahmen fur eine direkte Verbindung mit der Plebs, als Quelle der Popularitat eines Redners sowie der politischen Propaganda untersucht.

Additional info for Leistungsphysiologie. Grundlagen für Trainer, Physiotherapeuten und Masseure, 4. Auflage

Sample text

Anschließend übernehmen andere ATPliefernde Systeme die Energiebereitstellung. Laktazid anaerobe Ausdauer Die Energiegrundlage bei laktazid anaeroben Belastungen ist die anaerobe Glykolyse, also der anaerobe Glukoseabbau zu Pyruvat. Diese Form der Energiebereitstellung muss dann zur aeroben Energiebereitstellung »dazugeschaltet« werden, wenn der Gesamtenergiebedarf größer ist, als aerobe Stoffwechselvorgänge bereitstellen können. Das hat nichts mit einem Sauerstoffmangel zu tun, sondern mit der begrenzten oxidativen Enzymmenge in den Mitochondrien.

Auch in Sportarten wie Skifahren, das durch einen hohen anaerober Energieanteil und Kraftausdauer charakterisiert ist, ist die aerobe Ausdauer wichtig für eine rasche Erholung zwischen den anaeroben Intervallen. (Ebenso können Rennläufern durch eine gute »Kondition«, also extensive aerobe Ausdauer, die lange Skisaison von 4–5 Monaten »überstehen«. Deshalb trainieren Skirennläufern, außer in der Wettkampfphase, immer auch ausreichend ihre aerobe Ausdauer z. B. ) Für therapeutische Zwecke ist ausschließlich das extensive aerobe Ausdauertraining von Bedeutung!

Somit sind auch langdauernde Belastungen mit geringer Intensität (z. B. Arbeitsschichten) möglich. Die mit extensiver aerober Ausdauer maximal mögliche Leistung entspricht 60 % der V·O2max; etwa 1,5 Watt/kg Körpergewicht. Bei Untrainierten reichen die Kohlenhydratspeicher ohne zusätzliche Kohlenhydrataufnahme bis zu einer Belastungsdauer von 1 Stunde. Dann sind auch bei extensiver Belastung die Kohlenhydratvorräte großteils erschöpft. Hochtrainierte Ausdauersportler können im Wettkampf nach entsprechender ernährungsmäßiger Vorbereitung (Kohlenhydratladen) mind.

Download PDF sample

Rated 4.18 of 5 – based on 11 votes